Unsere Baustoffe

Unsere Materialien
Wir arbeiten ausschließlich mit mineralischen Baustoffen, natürlichen Ursprungs.
Durch die Verwendung dieser Materialien erreichen wir ein gesundes Wohnklima
und schonen die Umwelt.
Der Einsatz von umwelt- und gesundheitsschädigenden Toxinen wird vermieden,
die Rohstoffe sind nachwachsend und biologisch abbaubar.

Hier einige Beispiele, der von uns eingesetzten Baustoffe:

 

 

Eimer_Marmorsumpfkalk.jpgMarmorsumpfkalk
Mit unserem Marmorsumpfkalk verarbeiten wir ein sehr hochwertiges Material aus 100% natürlichem Rohstoff.
Kalk ist alkalisch und wirkt desinfizierend, was zu einem gesunden Raumklima führt. Reine Kalkputze und -farben
sind dampfdiffusionsoffen und bieten so eine gesunde Feuchtigkeitsregulierung. Die natürliche Feuchtigkeit aus
Umgebungsluft und Erde wird nach außen abgegeben und bleibt nicht in Putz, Mauerwerk oder Holz. Dadurch
finden Schimmel und Pilze keine Nährböden. Kalk wird in der Denkmalpflege, in der hochwertigen Sanierung
und im ökologischen Wohnbau verwendet.

Das Kalkbrennen ist ein Jahrtausende altes Handwerk. Die Kalksteine werden abgebaut und bei ca. 950°C
ca. 50 Stunden lang gebrannt. Anschließend wird das spröde Material mit Wasser gelöscht und bleibt zwischen
wenigen Wochen bis zu mehreren Jahren in frostfreien Erd-Kalkgruben „eingesumpft“.Brennen.png

Beim Kalkbrennen wird dem Kalkstein (CaCO3) Wasser (H2O) und Kohlensäure (CO2) entzogen. Kommt nun
dieser „Branntkalk“ beim Löschen mit Wasser in Berührung, so nimmt er dieses schnell auf und zerfällt unter
großer Hitzeeinwirkung. Der nun entstandene Kalkbrei wird eingesumpft, zerfällt dort immer mehr und erreicht
mit zunehmender Dauer der Einsumpfung seine beste Qualität.
Setzt  man diesen Kalk der Luft aus, so nimmt er das Kohlendioxid wieder auf, welches man ihm beim Brennen
ausgetrieben hat. Er wird zu dem, was er war: Kalkstein.